Weiter zum Inhalt

Aargauer Meisterschaft 2024

Rupperswil ist Aargauer Meister!

Nach intensiven, ungefähr einwöchigen Aufbauarbeiten ging es endlich los! Bei frühsommerlichen Temperaturen durften wir unser Aarefest durchführen! Aargauer Meisterschaft, Fischessen, Schnuppernachmittag, Schlagruderplausch - ein Wochenende, viele Events.

Höhepunkt für die Wasserfahrer war die Aargauer Meisterschaft vom Samstag, wo wir Rupperswiler uns über den erfolgreich verteidigten Titel "Aargauer Meister" freuen dürfen.

Bereits am Freitag begann das Aarefest mit dem traditionellen Fischessen. Die Festbänke auf dem idyllischen Festplatz, direkt am Aareufer, waren sehr schnell besetzt und die Gäste konnten die feinen Zanderfilets und ganzen Hechte geniessen.

Mit einem (Schlag-)Ruderplausch für die Bevölkerung und einem Schnuppernachmittag für alle stand der Sonntag ganz unter dem Motto «Robischwyl rudert».

 

Zwei Podestplätze bei den Aktiven

Als am Samstagmorgen Adrian und Urs Zubler das Paarwettfahren um die Aargauer Meisterschaft eröffnen, gelingt ihnen eine ausgezeichnete Fahrt. Gleich nach ihnen starten Fabian Huber und Vereinspräsident Colin Schori, welche sich knapp dahinter klassieren. Das Paarwettfahren ist nun so richtig lanciert. Es folgen über 60 weitere Fahrpaare aus 6 Wasserfahr- und 3 Pontonierfahrvereinen. Auf der Aareinsel herrscht eine tolle und friedliche Wettkampfstimmung und alle freuen sich über den Wettkampfbeginn in die neue Saison.

Mit der zweitbesten Tageszeit können sich nur noch die Titelverteidiger Dominic und Roger Meier vom Limmat-Club Baden zwischen den beiden Rupperswiler Spitzenfahrpaaren klassieren. Somit sind Adrian und Urs Zubler die neuen Aargauer Meister bei den Aktiven und Fabian und Colin gewinnen die Bronzemedaille.

 

Weitere Robischwyler Kranzgewinne

Ebenfalls einen Kranz bei den Aktiven gewinnen Tobias Nebel und Adrian Zogg als vierte.

Bei den Frauen sind Lena Zubler und Luana Callara die neuen Aargauer Meisterinnen und zweite wird Fabienne Kohler mit Bettina Dietsche von den Pontonieren Brugg.

Bei den Veteranen, den über 50-jährigen, gewinnen Roland Joho und Roger Legoll die Bronzemedaille.

Dank den tollen Resultaten kann der Wasserfahrverein seinen Titel im Vereinsklassement erfolgreich verteidigen.

Hinter den Gewinnern beim Sie+Er-Wettfahren, Reto Stettler und Fabienne Koller aus Bremgarten, klassierten sich gleich drei Fahrpaare in den Kranzrängen, Fabian Huber/Luana Callara (2.), Adrian Zubler/Sara Bänziger (3.) und Urs Zubler/Lena Zubler (4.)

 

Erfolgreiche Nachwuchsfahrer

Auch in den Jugendkategorien können sich die Robischwyler über tolle Resultate freuen.

Mit dem Gewinn der Silbermedaille verpassen Cyril Senn und Yves Vonhuben den Sieg bei den Junioren sehr knapp. Gleich über zwei Medaillen freut sich Janic Maag bei den Schülern, er wird zweiter mit Gino Callara und vierter mit Gwen Wehrli.

 

Hier findet ihr die Rangliste.

 

«Robischwyl rudert» - Ruder-Plausch für die Bevölkerung

Abgerundet worden ist das Aarefest am Sonntagnachmittag mit dem Ruderplausch, wo Viererteams selbst einmal mit dem zehn Meter langen Weidling rudern konnten. Dabei stand der Plausch klar im Vordergrund. Dies kam auch bei den Teamnamen wie «Gentleman», «Küchenfeen», «Schwaderänte» oder «die wilden Hühner» zum Ausdruck.

 

Schnuppernachmittag für Alle

Ebenfalls am Sonntagnachmittag hat das Leiterteam den Schülern und allen anderen Interessierten von Rupperswil und Umgebung das Wasserfahren vorgestellt. Jeweils am Dienstagabend, ab 18 Uhr, können die Jugendlichen am Jungfahrertraining teilnehmen. Ab 10 Jahren ist es möglich, mit dem Wasserfahren zu starten und es sind alle herzlich willkommen! 

Nach dem erfolgreichen Aarefest freuen sich die Robischwyler Wasserfahrer auf eine tolle Fahrsaison 2024. Als nächstes findet in Bremgarten der Reuss-Cup sttatt. Dies ist ein nationaler Wettkampf.

Rangliste

Aktive

1
Urs Zubler und Adrian Zubler
3
Colin Schori und Fabian Huber
4
Adrian Zogg und Tobias Nebel
6
Manuel Dublanc und Bruno Matrascia
8
Alex Bieri und Lukas Bieri

Veteranen

3
Roger Legoll und Roland Joho 

Frauen

1
Luana Callara und Lena Zubler
2
Bettina Dietsche und Fabienne Kohler
4
Joelle Senn  und Sarah Dössegger 
5
Claudia Frey und Monika Frey
6
Lea Zubler und Sara Bänziger

Junioren

2
Yves Vonhuben und Cyril Senn

Jungfahrer

5
Jan Martin und Lucie Wehrli

Schüler

2
Gino Callara und Janic Maag
4
Gwen Wehrli und Janic Maag

Sie + Er

2
Luana Callara und Fabian Huber
3
Sara Bänziger und Adrian Zubler
4
Lena Zubler und Urs Zubler
5
Rebekka Lüscher und Colin Schori
6
Joelle Senn  und Cyril Senn
8
Eveline Müller und Roland Joho 
9
Claudia Frey und Tobias Nebel
11
Sarah Dössegger  und Bruno Matrascia